Samstag, 24. Juni 2017

Sommer-Blog-Hop


Sehr gern mache ich wieder bei Katrins Sommer Bloghop mit.

Das Thema lautet "Grüße aus der Küche



Dafür habe ich ein herzhaft-fruchtiges Erdbeer-Chutney mit Ingwer zubereitet. Das Rezept ist vegan und stammt aus der Schrot&Korn von Juni 2017. Ich habe es für diesen Blog-Hop zum ersten Mal zubereitet.

Man nehme:

2 rote Zwieblen
Ca. 4 cm Ingwer
500 gr. Erdbeeren
1 kleine rote Chili (ich habe eine getrocknete Schote genommen)
75 ml Aceto Balsamico Bianca
100 gr Rohrohrzucker
1Teelöffel gelbe Senfkörner

Die geschälten und halbierten Zweibeln in Spalten schneiden, Ingwer fein würfeln, Chilischote entkernen und fein hacken. Erdbeeren halbieren.

Zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen. Bei kleiner Hitze 15-20 Minuten vor sich hin köcheln lassen.

Kochend heiß in saubere Gläser füllen, sofort verschließen und 20 Minuten auf den Kopf stellen.

Da ich ja ein absoluter Thermomix-Fan bin habe ich mein Chutney im Thermi hergestellt:

Zwieben halbiert, Ingwer und Chilischoten 5 sec. Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel herunterschieben. Die restlichen Zutaten dazu geben und 5 Min/100 Grad/Stufe 1/Linkslauf aufkochen lassen. Dann weiter 6 Min/90 Grad/Stufe 1/Linkslauf.

Wie oben beschrieben in Gläser füllen!!!

Das Chutney hält sich verschlossen mehrere Monate angebrochen im Kühlschrank aufbewahren.
Es soll toll zu Sauerteigbrot mit Ziegen- oder würzigem Hartkäse schmecken.

Ich habe es nur nach dem Kochen probiert. Muss es selbst erstmal verkosten.

So und jetzt hüpft ihr weiter zu  Kerstin

Ein großes Dankeschön an Katrin für das Organisieren des Sommer-Blog-Hop.

Kommentare:

  1. Das hört sich aber lecker an, passt sicherlich wunderbar zu einem knusprig gegrillten Steak. Wird sicherlich mal getestet.
    Kreative Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    ich habe dieses Jahr auch zum ersten Mal ein Erdbeer-Chutney gemacht, allerdings ganz anders in der Zusammenstellung wie deines. Ich war sehr überrascht, wie fein das ist. Wir lieben es vor allem zum Grillen.
    Gerne versuche ich auch mal deine Variante, danke für das Rezept! :-)

    Vielen Dank fürs Mitmachen beim BlogHop für JEDERMANN - ich freu mich sehr über deinen tollen Beitrag!
    Alles LIebe, katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hej Heidrun,
    das hört sich gut an, auch wenn ich mir Ingwer in dem Chutney nicht so recht vorstellen kann. Aber das liegt wohl an meiner allgemeinen Abneigung gegen den Ingwer Trend momentan.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich sehr lecker an.
    Vielen Dank für das Rezept.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Chutney habe ich noch keins gemacht, das hört sich aber so lecker an, dass ich es jetzt mal ausprobieren möchte.
    Danke für die Idee!
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Mhhh, das hört sich lecker an. Danke, dass du das Rezept gleich mitlieferst.
    Schöner Beitrag.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja lustig..in meiner Küche stehen Erdbeeren...daneben liegt das gleiche Rezept...und ich wollte es morgen im Thermomix zubereiten. Hast du es schon probiert, wie es schmeckt?
    Ganz liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Oh.... das hört sich toll an! Mal was anderes eben! Ich kann mir vorstellen, dass es in der Tat zu Sauerteigbrot mit Ziegen- oder würzigem Hartkäse gut schmeckt. Tolles Rezept! Danke fürs Teilen! GLG, Karo

    AntwortenLöschen
  9. Wow, das ist mal was anderes! Wo Erdbeeren drin sind, das muss einfach lecker schmecken. Zum Ziegenkäse kann ich es mir sehr gut vorstellen. Danke!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  10. Erdbeer-Chutney mit Ingwer?! Das klingt sooo lecker! Glück, dass ich dich rechtzeitig gefunden haben ;)
    Danke für das Rezept ❤️
    Liebste Grüße. Ich hüpfe dann mal weiter!
    Sylwia

    AntwortenLöschen